Was folgt auf die Millenniums-Entwicklungsziele?

Brandi, Clara / Dirk Messner
Externe Publikationen (2015)

in: Zeitschrift für Politikwissenschaft 24 (4), 513-524

Das Jahr 2015 kann ein Meilenstein für globale Entwicklung werden. Die Staaten handeln neue Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) aus, die die 2015 auslaufenden Millenniumentwicklungsziele (Millennium Development Goals, MDGs) ablösen sollen. Die SDGs könnten als politische Zielsetzungen und Kompass der Weltgemeinschaft eine zentrale Bedeutung für die Zukunft globaler Entwicklung und die Transformation in Richtung ökonomischer, sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit erlangen. Im Gegensatz zu den MDGs, die auf die menschliche Entwicklung in Entwicklungsländern abzielten, sollen die SDGs alle Dimensionen nachhaltiger Entwicklung adressieren und für alle Staaten gültig sein.
Der Artikel umreißt zunächst den Entstehungskontext sowie die Erfolge und Grenzen der Millenniums-Entwicklungsstrategie. Anschließend argumentiert und erläutert der Artikel, warum und wie die Post-2015-Agenda die globalen Umweltveränderungen berücksichtigen sollte, bevor die Schlussbemerkungen einen Ausblick auf wichtige Prioritäten der globalen Kooperation und auf Forschungsaktivitäten in diesem Kontext geben.    

About the authors

Brandi, Clara

Economist and Political Scientist

Clara Brandi

Messner, Dirk

Political Scientist

Dirk Messner

Further experts

Altenburg, Tilman

Economic Geographer 

Bauer, Steffen

Political scientist 

Horstmann, Britta

Geographer 

Never, Babette

Political Scientist 

Pauw, Pieter

Environment Scientist 

Pegels, Anna

Economist 

Contact

Cornelia Hornschild (Publication Office)
Andrea Ueding (Library and Publications / Inquiries)