Institutskultur

Die interdisziplinäre Ausrichtung sowie das Zusammenspiel von Forschung, Beratung und Ausbildung prägen das unverwechselbare Profil des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik (DIE). Das Institut unterstützt die professionelle Zusammenarbeit, Kreativität und Weiterbildung seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ebenso wie konstruktive Diskurse. Um die Qualität seiner Arbeit zu sichern, erkennt das DIE den Corporate Governance-Kodex sowie die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) formulierten allgemeinen Grundsätze zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis und zur Vermeidung wissenschaftlichen Fehlverhaltens an. Darüber hinaus hat das Institut interne wie externe Instrumente der Qualitätssicherung etabliert. Das DIE ist bestrebt, ein diskriminierungsfreies Arbeitsumfeld sicherzustellen und ist den Zielen der Chancengleichheit verpflichtet. Unsere familienbewusste Personalpolitik zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie wurde 2012 mit dem audit berufundfamilie zertifiziert.

Qualitätssicherung

Grundsätze zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis

Das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE) erkennt die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) formulierten allgemeinen Grundsätze zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis und zur...

Mehr lesen...

Korruptionsprävention

Korruption schädigt das Ansehen jeder betroffenen Institution und führt unweigerlich zu Vertrauensverlust sowohl in der Öffentlichkeit als auch bei den Partnern, zu denen enge Arbeitsbeziehungen bestehen. Korruption kann auch materielle Schäden bewirken, indem...

Mehr lesen...