1. Green Industrial Policy

    Green Industrial Policy

    Die Menschheit ist mit zunehmenden Umweltproblemen konfrontiert – Erderwärmung, Verlust von Bodenfruchtbarkeit, Wasserreserven, Biodiversität –, weil in der Produktion wie im Konsum Umweltkosten ausgeblendet werden. Anreizsysteme müssen grundlegend verändert werden, damit eine wirtschaftliche Entwicklung ermöglicht wird, die nicht an Emissionen und Ressourcenverbrauch gekoppelt ist. Das ist das Ziel Ökologischer Strukturpolitik (auf Englisch ist Green Industrial Policy gebräuchlich). Ein neuer gemeinsamer Report mit fünf UN-Organisationen stellt Leitlinien für Politik und Praxis bereit.

    Mehr lesen...

  2. Nachhaltigkeit in Afrika

    Nachhaltige Wirtschaftliche Entwicklung in Afrika

    Die Debatte über Sub-Sahara Afrikas wirtschaftliche Entwicklung hat sich verändert. In der Entwicklungszusammenarbeit herrscht mittlerweile Konsens, dass wirtschaftliche Entwicklung nachhaltig sein muss. Die Forschung des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik (DIE),die in diesem Webseiten-Special präsentiert wird, untersucht, inwieweit Afrikas wirtschaftliche Entwicklung in den letzten Jahren ökologisch, sozial und ökonomisch nachhaltig war und welche Reformen notwendig sind, um nachhaltige Entwicklung in Afrika zu fördern.

    Mehr lesen

  3. NDC Explorer

    NDC Explorer

    2013 entschied die UNFCCC, dass jedes Land seinen Beitrag zur Bekämpfung des Klimawandels benennen solle. Die nationalen Klimapläne (NDCs) sind zu einem zentralen Instrument geworden. Der NDC Explorer ist ein interaktives Tool, das die gewonnene Datenbank mit allen Informationen zu den nationalen Klimaplänen gebündelt nutzbar macht.

    mehr lesen...

  4. TREND analytics

    Online Tool: TREND analytics

    TREND analytics ist ein einzigartiges Online-Tool, mit dem Nutzer aus Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft rund 300 Umweltklauseln aus 630 Handelsabkommen seit 1945 analysieren können. Es ermöglicht sowohl eine globale Übersicht als auch die Fokussierung auf einzelne Umweltklauseln.

    Mehr lesen...

Aktuelle Publikationen

Aktuelle Veranstaltungen

Öffentliche Diskussionsveranstaltung
LebensWert Wasser – Wie verbindet Wasser NRW und die Welt?
Düsseldorf, 11.01.2018

Panel Discussion
Shaping global policy-making through think tank cooperation
Brussels, 24.01.2018

Weitere Veranstaltungen des DIE

T20 Africa Standing Group

Die T20 Africa Standing Group (T20 ASG) arbeitet zu Themen mit Bezug zu wirtschaftlichem, sozialem und politischem Wandel in Afrika und der Weltwirtschaft. Das Netzwerk wird regionenübergreifende Wissensproduktion und evidenzbasierte Politikempfehlungen zur Kooperation zwischen der G20 und Afrika zu generieren.

SDSN Germany

Das Sustainable Development Solutions Network (SDSN)  bündelt Expertise aus Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Privatwirtschaft, um globalen Herausforderungen mit innovativen und praktisch umsetzbaren Lösungsstrategien zu begegnen.

Käte Hamburger Kolleg / Centre for Global Cooperation Research

Das Käte Hamburger Kolleg / Centre for Global Cooperation Research ist ein interdisziplinäres Zentrum für globale Kooperationsforschung an der Universität Duisburg-Essen, an dem auch das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE) beteiligt ist.

European Think Tanks Group (ETTG)

Die European Think Tanks Group (ETTG) vereint vier führende europäische Think Tanks, die sich mit internationaler Entwicklung befassen, unter ihnen das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE).

Weitere Themen-Specials

Hier gelangen Sie zum Archiv unserer bisherigen Themenspecials. Sie finden zu jedem Thema verwandte Publikationen, Veranstaltungen, Projekte und Kontaktpersonen des DIE.

Bonn, 11.12.2017. In dieser Woche tritt die WTO in Buenos Aires zusammen. Unter der Oberfläche brodeln gleich mehrere Konflikte.

Mehr lesen...

Bonn, 04.12.2017. Mittelschichten wachsen und damit der Verbrauch endlicher Resourcen. Zeit für eine neue Verbraucherpolitik.

Mehr lesen...

Regionalexpertise des DIE

Aktuelle Nachrichten

Anmeldung Postgraduierten-Programm
Seit 4. Dezember 2017 läuft die Bewerbungsphase für den 54. Postgraduiertenkurs.
Zum Bewerbungsformular

Interconnections Zone während COP 23
Alle Veranstaltungen in dieser Broschüre
Fotografische Impressionen auf Flickr
Projekt-Webseite Klimalog

CrossroadsBonn-Konferenz
Lesen Sie hier das Memorandum.
Dokumentation auf Storify
Pressemitteilung von DIE und IIASA

Wir trauern
um Annegret Altpeter, Ehemalige des 47. Postgraduiertenkurses, die plötzlich und unerwartet verstorben ist. Unsere Gedanken sind bei ihrer Familie und ihren Freunden.

Twitter