Sollen wir in der Entwicklungspolitik mit Ländern zusammenarbeiten, die eine notorisch niedrige Steuerquote aufweisen?

Sollen wir in der Entwicklungspolitik mit Ländern zusammenarbeiten, die eine notorisch niedrige Steuerquote aufweisen?

Download PDF 652 KB

von Haldenwang, Christian / Philipp Krause
Analysen und Stellungnahmen 12/2009

Bonn: German Development Institute / Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE)

Manche Staaten versäumen es, ihre Bürger und Unternehmen in angemessenem Umfang zur Finanzierung öffentlicher Aufgaben heranzuziehen. In solchen Fällen lassen sich mehrere Gründe dafür nennen, warum die Entwicklungszusammenarbeit (EZ) gekürzt bzw. sogar ganz eingestellt werden sollte. Aber nicht alle Länder mit einer niedrigen Steuerquote fallen automatisch in diese Kategorie. Die Entwicklungspolitik muss hier genau differenzieren. Sie sollte jedoch nicht davor zurückschrecken, die Mittelvergabe an die Stärkung der Steuersysteme zu knüpfen, wenn das Bemühen um eigene Einnahmen eines Partnerlandes über einen längeren Zeitraum unangemessen niedrig bleibt.

Über den Autor

Haldenwang, Christian von

Politikwissenschaftler

Haldenwang

Weitere Expertinnen/Experten zu diesem Thema