Inhalte der Lehrveranstaltungen

Die Ausbildungsinhalte orientieren sich an den Berufsprofilen der nationalen und internationalen entwicklungspolitischen Organisationen und werden laufend aktualisiert. Die Lehrenden stehen in engem Kontakt zur entwicklungspolitischen Praxis: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik (DIE) sowie Fachkräfte aus Ministerien, Durchführungsorganisationen, internationalen Organisationen, Unternehmen und NRO.

Folgende entwicklungspolitische Themen werden im Rahmen der Plenumsveranstaltungen behandelt:

  • Entwicklungstheorien und -prozesse

  • Weltwirtschaftliche Rahmenbedingungen und nationale Wirtschaftspolitiken

  • Sektorale Ansätze der Entwicklungszusammenarbeit (industrielle, wirtschaftliche, ländliche und soziale Entwicklung)

  • Grundsätze, Institutionen und Instrumente der Entwicklungszusammenarbeit

  • Kritische Perspektiven auf Entwicklungspolitik und die Rolle der „Beratung“

  • Planung, Durchführung und Evaluierung von Projekten und Programmen

  • Planspiel "Regierungsverhandlungen"

Ergänzt werden diese Veranstaltungen durch Methoden-Workshops und Trainings in interdisziplinären Kompetenzen zu:

  • Präsentation, Rhetorik und Moderation

  • Professional Writing (in englischer Sprache)

  • Teambuilding

  • Konfliktbearbeitung im Team

  • Sicherheitstraining

  • Techniken der Datenerhebung und -auswertung für die Länderarbeitsgruppen.

Im Tutorium „Basiswissen Volkswirtschaftslehre" werden ökonomische Grundlagenkenntnisse vermittelt.

Die Lehrveranstaltungen sind interaktiv und vielfältig: Vorlesungen wechseln sich ab mit Diskussionen, Gruppenpräsentationen, Praxisübungen und Planspielen. Einen besonderen Raum für Dialog und globales Lernen schaffen Module, in denen die Teilnehmenden des Postgraduierten-Programms gemeinsam mit dem aktuellen Jahrgang der MGG Academy diskutieren.