Stellv. Außenminister Südafrikas zu Besuch beim Deutschen Institut für Entwicklungspolitik (DIE)

S.E. Ebrahim I. Ebrahim, Deputy Minister of International Relations and Co-operation of the Republic of South Africa, hält sich auf Einladung der Friedrich-Ebert-Stiftung vom 16. bis 22. Mai 2010 zu politischen Gesprächen in Deutschland auf. Am 19. Mai wird Minister Ebrahim mit seiner Delegation das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE) in Bonn besuchen.

Die Schwerpunkte seiner Gespräche mit dem Direktorium des DIE werden die Lehren aus der Entwicklungspolitik Deutschlands und Europas für die Süd-Süd-Kooperation sein, für die sich Südafrika stark macht. Außerdem wird es um die Rolle Südafrikas in der G20 gehen und wie es nach den gescheiterten Kopenhagener Klimaverhandlungen mit der internationalen Klimapolitik weitergehen soll. Hierbei wird die Forderung nach einer Climate Pioneer Group im Vordergrund stehen.

Südafrika ist durch seine relative ökonomische Stärke und seinen regionalen Einfluss zu einem wichtigen Ankerland in der Entwicklungszusammenarbeit in Afrika geworden, der sich zunehmend auf verschiedenen entwicklungspolitischen Feldern engagiert, etwa in der Friedenssicherung, der Wiederaufbauhilfe oder dem entwicklungspolitischem Wissenstransfer. Im Dezember 2007 verabschiedete der Afrikanische Nationalkongress (African National Congress - ANC) eine Resolution zum Aufbau einer südafrikanischen Entwicklungsagentur (South African Development Agency - SADPA). SADPA soll in Zukunft für die Durchführung von Südafrikas Entwicklungszusammenarbeits- und Partnerschaftsprogrammen verantwortlich sein.

The Institute in Brief:

The German Development Institute / Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE) is one of the leading Think Tanks for development policy world-wide. It is based in the UN City of Bonn. DIE builds bridges between theory and practice and works within international research networks. The key to DIE’s success is its institutional independence, which is guaranteed by the Institute’s founding statute. Since its founding in 1964, DIE has based its work on the interplay between Research, Consulting and Training. These three areas complement each other and are the factors responsible for the Institute’s distinctive profile.
Every Monday, the German Development Institute / Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE) comments the latest news and trends of development policy in The Current Column.
The German Development Institute / Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE) is headed by Dirk Messner (Director) and Imme Scholz (Deputy Director). DIE is member of the Johannes-Rau-Forschungsgemeinschaft.

Video about DIE

Twitter

International Development Blog

Auf unserem Blog wollen wir zum Austausch über globale Fragen anregen.

Annual Report 2015 – 2016

Image: Annual Report 2015 - 2016

Annual Report 2015 – 2016
Building bridges between research and practice

The Current Column

The eleventh WTO Ministerial Conference: the future of multilateralism is at stake

Berger, Axel
The Current Column of 11 December 2017

Why it is worth considering consumer trends among the new middle classes

Never, Babette
The Current Column of 04 December 2017