CARBIOCIAL: Carbon optimized land management strategies for southern Amazonia

Das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE) arbeitet in ausgewählten Bereichen dieses BMBF-geförderten Forschungsvorhabens mit, das sich mit der Wechselwirkung zwischen Landnutzungsmustern und klimarelevanten Emissionen befasst.

Project Lead:
Imme Scholz

Time frame:
2012 - 2014 / completed

Project description

Der Klimawandel wird die Niederschlagsmuster im südlichen Amazonasgebiet verändern; Dürren werden häufiger und die Temperaturen werden steigen. Die Intensivierung der Landnutzung führt gleichzeitig zu (a) Veränderungen der Vegetationsdecke und zum Verlust damit verknüpfter Ökosystemfunktionen für das globale und regionale Klimasystem, (b) zu steigenden Treibhausgasemissionen und (c) zur Verschlechterung der Lebensbedingungen. Das Vorhaben soll interdisziplinäre Lösungsansätze für diese Probleme entwickeln; dafür arbeiten Natur- und Sozialwissenschaftler und Sozialwissenschaftlerinnen eng zusammen. Das DIE wird insgesamt drei Workshops durchführen, um den Arbeitsprozess des Vorhabens zu begleiten. Es arbeitet dafür eng mit der Freien Universität Berlin zusammen, die für das SP 14 (Analysis of challenges and chances of social transformation for GHG-optimized land- and natural resource management strategies) verantwortlich ist.

Current Publications

Water policy and mining: mainstreaming in international guidelines and certification schemes in environmental science and policy

Schoderer, Mirja / Jampel Dell'Angelo / Dave Huitema
External Publications of 02 June 2020