European Report on Development (ERD)

Der Europäische Entwicklungsbericht (ERD) 2015 „Finanzierung und Politiken für eine transformative Post-2015-Entwicklungsagenda – Auf die Kombination kommt es an “  ist am 4. Mai 2015, in Brüssel vorgestellt worden. Der ERD 2015 zieht Lehren aus den Millenniumsentwicklungszielen und stellt einen neuen Rahmen für die Umsetzung der universellen Post-2015-Agenda auf. Der Report hält fest: Finanzierung allein ist nicht ausreichend, auch die politischen Strategien sind wichtig, denn die richtige Kombination führt zum Erfolg. Bei der Gestaltung eines neuen Finanzierungs- und Politikrahmens für Entwicklung kommt es darauf an, sämtliche Finanzierungsarten zu betrachten, die Rolle ergänzender politischer Maßnahmen auf nationaler und internationaler Ebene anzuerkennen und die Finanzierung auf die Grundvoraussetzungen für nachhaltige Entwicklung zu konzentrieren. Um auf internationaler Ebene ein förderliches Umfeld zu schaffen, müssen das Welthandelssystem verbessert werden, bessere globale Steuervorschriften verfasst und die Lenkung des globalen Finanzsystems verstärkt werden. Der Austausch der beteiligten Länder und Institutionen über den Fortschritt und ihre verschiedenen Perspektiven muss durch entsprechende Überwachungs- und Bewertungssysteme unterstützt werden. Wissenschaftler des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik (DIE), des European Centre for Development Policy Management (ECDPM), der Universität von Athen und des Southern Voice Network haben unter der Leitung des Overseas Development Institute (ODI) den unabhängigen Bericht erstellt.

Wissenschaftlicher Stab

Sonstige Publikationen

Projekte

Veranstaltungen