Entwicklungszusammenarbeit und humanitäre Hilfe

Bergmann, Julian / Niels Keijzer
Externe Publikationen (2021)

in: Werner Weidenfeld / Wolfgang Wessels (Hrsg.), Jahrbuch der Europäischen Integration 2021, Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft, 331-336

ISBN: 978-3-8487-7252-0
Information

Im Juli 2020 übernahm Deutschland die rotierende Ratspräsidentschaft der Europäischen Union (EU), deren Funktion vor allem die Moderation und Vermittlung in Verhandlungsprozessen ist. 2020, dem ersten Jahr der Covid-19-Pandemie, gab es viele wichtige Verhandlungsdossiers, allen voran das EU-Budget für 2021-2027, das auch wichtige Implikationen für die Entwicklungszusammenarbeit und Humanitäre Hilfe der EU hat. Diese Verhandlungen erforderten ein gutes Prozessmanagement – mit welchem sich die deutsche Ratspräsidentschaft in hohem Maße auf EU-Ebene einbrachte. Alles in allem erwies sich das vergangene Jahr als Auftakt zu einer wichtigen Übergangsperiode im auswärtigen Handeln der EU und vor allem in ihrer Entwicklungspolitik und Humanitären Hilfe.

Über die Autor*innen

Keijzer, Niels

Sozialwissenschaft

Keijzer

Bergmann, Julian

Politikwissenschaft

Bergmann

Weitere Expert*innen zu diesem Thema

Baumann, Max-Otto

Politikwissenschaft 

Erforth, Benedikt

Politikwissenschaft 

Esser, Daniel

Entwicklungsstudien, Humangeographie 

Friesen, Ina

Politikwissenschaft 

Hackenesch, Christine

Politikwissenschaft 

Janus, Heiner

Politikwissenschaft 

Koch, Svea

Sozialwissenschaft 

Olekseyuk, Zoryana

Ökonomin 

Weinlich, Silke

Politikwissenschaft