Flucht und Migration als Aktionsfelder der deutschen Entwicklungspolitik seit 1990

Schraven, Benjamin / Antonia Heinrich
Externe Publikationen (2019)

in: Agnes Bresselau von Bressensdorf (Hrsg.), Über Grenzen: Migration und Flucht in globaler Perspektive seit 1945, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 367-380

ISBN: 978-3-525-31079-3
DOI: 10.13109/9783666310799
Information

Spätestens seit dem Höhepunkt der sogenannten europäischen Flüchtlingskrise 2015 ist der Begriff "Fluchursachenbekämpfung" in aller Munde. Vor allem die Entwicklungszusammenarbeit steht in diesem Kontext im Fokus. Dieser Beitrag schildert, dass der Begriff und die damit verbundenen Konzepte in der deutschen Entwicklungspolitik keineswegs neu sind. Darüber hinaus wird der Begriff und der entwicklungspolitische Umgang mit Flucht und Migration in den letzten 30 Jahren historisch kontextualisiert.

Über den Autor

Schraven, Benjamin

Politikwissenschaftler

Schraven

Weitere Expertinnen/Experten zu diesem Thema

Baumann, Max-Otto

Politikwissenschaftler 

Bergmann, Julian

Politikwissenschaftler 

Burni, Aline

Politikwissenschaftlerin 

Dick, Eva

Soziologin und Raumplanerin 

Erforth, Benedikt

Politikwissenschaftler 

Grävingholt, Jörn

Politikwissenschaftler 

Hackenesch, Christine

Politikwissenschaftlerin 

Högl, Maximilian

Politikwissenschaftler 

Janus, Heiner

Politikwissenschaftler 

Kaplan, Lennart

Wirtschaftswissenschaftler 

Keijzer, Niels

Sozialwissenschaftler 

Kloke-Lesch, Adolf

Stadt- und Regionalplaner 

Koch, Svea

Sozialwissenschaftlerin 

Kuhnt, Jana

Entwicklungsökonomin 

Marschall, Paul

Ökonom 

Martin-Shields, Charles

Politikwissenschaftler 

Oehler, Hannes

Ökonom 

Olekseyuk, Zoryana

Ökonomin 

Sturm, Janina

Ökonomin und Politikwissenschaftlerin 

Trautner, Bernhard

Politikwissenschaftler 

Weinlich, Silke

Politikwissenschaftlerin