Ohne soziale Gerechtigkeit gibt es keinen Klimaschutz

Messner, Dirk / Nebosja Nakijenovic
Externe Publikationen (2017)

published on Vorwärts 22. Dezember 2017

Volltext/Document

Der Klimawandel ist eine ernsthafte Bedrohung für die gesamte Menschheit. Um ihn aufzuhalten, braucht es eine enorme globale Kraftanstrengung. Ohne massive Investitionen in die Reduzierung weltweiter Ungleichheiten wird sie nicht gelingen.
Vor den Klimaverhandlungen in Bonn kamen Anfang November 270 hochkarätige Wissenschaftler, und Vertreterinnen aus Zivilgesellschaft und Wirtschaft zur vom Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik (DIE) und des International Institute for Applied Systems Analysis (IIASA) organisierten „Crossroads-Konferenz“ zusammen, um zu diskutieren, wie gefährlicher Klimawandel noch vermieden werden kann. Das Ergebnis der Beratungen zeigt, dass ambitionierteres Handeln notwendig ist: im Klimaschutz und zur Stärkung sozialer Kohäsion in unseren Gesellschaften.

Über die Autorin

Messner, Dirk

Politikwissenschaftler

Messner

Weitere Expertinnen/Experten zu diesem Thema

Altenburg, Tilman

Wirtschaftsgeograph 

Bauer, Steffen

Politikwissenschaftler 

Brandi, Clara

Ökonomin und Politikwissenschaftlerin 

Horstmann, Britta

Geographin 

Never, Babette

Politikwissenschaftlerin 

Pauw, Pieter

Umweltwissenschaftler 

Pegels, Anna

Ökonomin 

Chan, Sander

Umweltpolitik 

Fuhrmann, Hanna

Ökonomin 

Keil, Jonas

Ökonom 

Kuhn, Sascha

Sozialpsychologe 

Mathis, Okka Lou

Politikwissenschaftlerin 

Nguyen, Quynh

Politikwissenschaftlerin 

Rodríguez de Francisco, Jean Carlo

Umweltwissenschaftler 

Malerba, Daniele

Ökonom 

Bencini, Jacopo

Umweltwissenschaftler