Reputation, Glaubwürdigkeit und interventionistischer Verhandlungsstil - Eigenschaften erfolgreicher Friedensstifter? Literaturbericht zu den Bedingungsfaktoren erfolgreicher Mediation

Bergmann, Julian
Externe Publikationen (2014)

in: Zeitschrift für Friedens- und Konfliktforschung 3 (2), 233-263

Information

Der Literaturbericht befasst sich mit den Befunden der politikwissenschaftlichen Mediationsforschung zur Frage, inwiefern Eigenschaften und Verhandlungsstrategien von Mediatoren den Erfolg von Mediationsverfahren in zwischen- und innerstaatlichen Konflikten beeinflussen. In Bezug auf Typen von Mediatoren lässt sich feststellen, dass Staaten und Internationale Organisationen eine ähnliche Erfolgswahrscheinlichkeit aufweisen, Erstere aber vor allem für Vermittlung in Konflikten mit einer geringen Gewaltintensität und Letztere vor allem für Mediation in gewaltintensiven Konflikten geeignet sind. Nicht eindeutig sind die Befunde zur Bedeutung von Unparteilichkeit und Glaubwürdigkeit von Mediatoren, was durch die Verwendung unterschiedlicher Definitionen und Operationalisierungen dieser Konzepte bedingt ist. Parteiische Mediatoren scheinen potenziell aber mindestens genauso effektiv zu sein wie unparteiische Drittparteien. Eine interventionistische Mediationsstrategie führt mit der im Vergleich zu anderen Strategien höchsten Wahrscheinlichkeit zur Unterzeichnung eines Abkommens zwischen den Konfliktparteien, erhöht aber gleichzeitig in langfristiger Perspektive das Risiko eines erneuten Ausbruchs von Gewalt.

Über den Autor

Bergmann, Julian

Politikwissenschaftler

Bergmann

Weitere Expertinnen/Experten zu diesem Thema