Soll Deutschland künftig auf Steuerbefreiungen in der bilateralen Zusammenarbeit verzichten?

Soll Deutschland künftig auf Steuerbefreiungen in der bilateralen Zusammenarbeit verzichten?

Download PDF 589 KB

von Haldenwang, Christian / Jakob Schwab
Externe Publikationen (2020)

Interne Stellungnahme

In der bilateralen Entwicklungszusammenarbeit (EZ) ist es üblich, dass Geber und Empfänger Steuerbefreiungen für Zuflüsse aus der EZ vereinbaren. Diese Praxis wird heute mehr und mehr in Frage gestellt. Die vorliegende Studie zeigt, dass der Verzicht auf spezifische Steuerbefreiungen für die bilaterale EZ in vielen Fällen sinnvoll wäre – vor allem, wenn er im Partnerland in weitere Reformen der Steuer- und Anreizsysteme eingebettet ist. Allerdings ergeben sich Vorteile vor allem dann, wenn die Geber sich untereinander abstimmen, damit die Reformen für die Partnerländer nicht zu zusätzlicher Komplexität führen.

Über die Autor*innen

Haldenwang, Christian von

Politikwissenschaftler

Haldenwang

Schwab, Jakob

Ökonom

Schwab

Weitere Expert*innen zu diesem Thema