Warum die Nachhaltigkeitsziele für reiche wie arme Länder gelten müssen

Warum die Nachhaltigkeitsziele für reiche wie arme Länder gelten müssen

Download PDF 6,58 MB

Scholz, Imme
Externe Publikationen (2015)

in: Verantwortung Zukunft: das Magazin 8-9

In diesem Jahr sollen die Jahrtausendziele zur Armutsbekämpfung für die Entwicklungsländer (Millenniumentwicklungsziele, MDGs) durch weltweite “Nachhaltige Entwicklungsziele” (Sustainable Development Goals, SDGs) ergänzt werden. Politische Zielsetzung der Vereinten Nationen (UN) ist es, eine nachhaltige Entwicklung auf ökonomischer, sozialer sowie ökologischer Ebene zu sichern. Im Unterschied zu den MDGs, die inbesondere Entwicklungsländern galten, sollen die SDGs für alle Länder konzipiert werden.

Über die Autorin

Scholz, Imme

Soziologin

Scholz

Weitere Expert*innen zu diesem Thema

Balasubramanian, Pooja

Sozioökonomie 

Baumann, Max-Otto

Politikwissenschaft 

Berger, Axel

Politikwissenschaft 

Brüntrup, Michael

Agrarökonomie 

Burchi, Francesco

Entwicklungsökonomie 

Hadank-Rauch, Rebecca

Umwelt- und Entwicklungswissenschaften 

Haug, Sebastian

Politikwissenschaft 

Hilbrich, Sören

Ökonomie 

Malerba, Daniele

Ökonomie 

Morare, Ditebogo Modiegi

Politikwissenschaften 

Stewart, Benjamin

Sozialwissenschaft 

Wingens, Christopher

Politikwissenschaftler