Wirkungsmessung von Governance-Unterstützung

Die ordnungspolitische Analyse sowie die Untersuchung der Effektivität in der Entwicklungszusammenarbeit gehören zu den Kernkompetenzen des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik (DIE). Hierbei ist die Wirksamkeit der Entwicklungszusammenarbeit sowohl mit Blick auf ihre sozioökonomischen wie auch mit Blick auf ihre politischen Zielgrößen umstritten. Vor dem Hintergrund dieser Debatte konzentriert sich das Forschungsteam des DIE mit unterschiedlichen Methoden des sozialwissenschaftlichen Vergleichs vor allem auf drei Aspekte, die mit dem Knowhow über politische Strukturen und Prozesse verbunden sind:

  • Die Anwendung qualitativer und quantitativer (auch experimenteller) Methoden zur Evaluierung von entwicklungspolitischen Interventionen, die auf eine Förderung von Demokratie, Staatsbildung und „guter“ Regierungsführung gerichtet sind.
  • Die Analyse intendierter wie auch unintendierter Effekte der Entwicklungspolitik auf die politischen Rahmenbedingungen der Empfängerländer.
  • Schließlich untersucht das Forschungsteam des DIE mit Blick auf die politischen Strukturen in Entwicklungsländern das Zusammenspiel zwischen Instrumenten der Entwicklungszusammenarbeit und denjenigen anderer, außenorientierter Politiken.

Aktuelle Publikationen

The First Yearbook of Climate Action: What businesses, cities and regions do, and which next steps are needed?

Chan, Sander / Thomas Hale / Angel Hsu / Friederike Eichhorn / Ann Gardiner / Brendan Guy
Die aktuelle Kolumne, 16.11.2017

The politics of finance: how capital sways African Central Banks

Dafe, Florence
Externe Publikationen, 15.11.2017

Klimakonferenz in Bonn: Good COP oder Bad COP?

Bauer, Steffen
Die aktuelle Kolumne, 14.11.2017