Innovationen für Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltige Entwicklung

Wirtschaftliche Entwicklung, welche natürliche Ressourcen übernutzt, ist nicht nachhaltig. Umweltkosten müssen daher systematisch internalisiert werden, und Wachstumsmodelle müssen Ressourcenproduktivität einbeziehen. Dies wird Wirkungen auf globale Wettbewerbspositionen haben. Entwicklungsländer werden manche Vorteile verlieren und andere gewinnen – einigen kann sogar ein Leapfrogging in umweltschonende Technologien gelingen.

Die Rahmenbedingungen für Umweltinnovationen in Entwicklungsländern unterscheiden sich jedoch deutlich von denen in Industrieländern. Wirtschaftswachstum und Zugang zu erschwinglicher Energie sind politische Imperative, die weniger Raum für die Internalisierung von Umweltkosten lassen. Gleichzeitig könnten Entwicklungsländer ressourceneffiziente Produktionsmöglichkeiten erschließen, welche sich in Industrieländern nicht finden, da diese durch Netzwerkeffekte und existierende Infrastruktur bereits an weniger effiziente Muster gebunden sind.

Durch die Integration verschiedener Forschungsstränge (zum Beispiel Innovationssystemforschung, Politökonomie und Umwelt- und Verhaltensforschung) und empirische Fallstudien in Entwicklungs- und Industrieländern schaffen wir neue Einsichten in effektive und effiziente grüne Industrie- und Innovationspolitik.

Im Fokus

Sustainability-oriented Innovation Systems in China and India
Altenburg, Tilman (2016)
London: Routledge

Im Fokus

Green industrial policy in emerging countries
Pegels, Anna (2014)
London: Routldege

Im Fokus

Cover: Discussion Paper 28/2014

Green industrial policy: managing transformation under uncertainty
Lütkenhorst, Wilfried / Tilman Altenburg / Anna Pegels / Georgeta Vidican (2014)
(Discussion Paper 28/2014)

Im Fokus

Cover: The human factor in energy Efficiency

The human factor in energy efficiency: lessons from developing countries
Pegels, Anna / Aurelia Figueroa / Babette Never (2015)
Bonn: German Development Institute / Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE) / Pretoria: National Cleaner Production Centre of South Africa (NCPC-SA)

Im Fokus