Deutsche und internationale Entwicklungszusammenarbeit: Allokationsmuster, Entscheidungsverfahren und künftige Herausforderungen für Reformen

Dieses Forschungsprojekt untersucht die Rolle der Entwicklungszusammenarbeit und Mittelzuweisung aus Geberperspektive. Vor dem Hintergrund der 2030 Agenda werden sich Verteilungsmuster und Vergabeentscheidungen anpassen und Reformen formuliert werden müssen. Eine stärkere Evidenz-Orientierung kann die Wirkung entwicklungspolitischer Maßnahmen verbessern.

Diese Herausforderungen werden aus entwicklungsökonomischer Sicht unter Einbeziehung der politischen Ökonomie unter besonderer Berücksichtigung von Deutschland und Frankreich betrachtet.

Projektleitung:
Stephan Klingebiel

Projektteam:
Marschall, Paul
Fabian Scholtes

Finanzierung:
Bill & Melinda Gates Foundation

Status:
2016 - 2020 / Laufend

Publikationen

Projektkoordination

Benjamin Heil

Aktuelle Publikationen

Ist Migration die bessere Entwicklungshilfe?

Schraven, Benjamin
Die aktuelle Kolumne, 11.06.2018

Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE)
Tulpenfeld 6
D-53113 Bonn
Telefon +49(0)22894927-0
Fax +49(0)22894927-130
DIE@die-gdi.de