Fiction Meets Science

Das Verbundprojekt „Fiction Meets Science II: Wissenschaftsnarrative in ihrer globalen Vielfalt“ untersucht, wie Wissenschaft in fiktiven Erzählungen der Literatur, in Filmen und im Wissenschaftsjournalismus in unterschiedlichen kulturell geprägten Wissenschaftskontexten sowie öffentlichen Diskursen dargestellt wird.

Projektleitung:
Anna-Katharina Hornidge

Projektteam:
Beatrice Dippel

Finanzierung:
Volkswagen Stiftung

Zeitrahmen:
2020 - 2022 / Laufend

Projektbeschreibung

FMS II – Teilprojekt: Wissenschaftsnarrative als weltschaffende Praktiken: Meeresspiegelveränderung in Singapur

Seit der Tsunami im Dezember 2004 Süd- und Südostasien heimsuchte, sind dystopische Bilder von Sturzfluten und schnell erodierenden Küsten zunehmend Teil fiktionaler Wissenschaftsnarrative und wissenschaftsjournalistischer Aufbereitungen. Das vorliegende Projekt erhebt diskursanalytisch und ethnographisch, wie unterschiedliche argumentative Muster, Narrative und Bilder einer durch Meeresspielschwankungen bedrohten Zukunft diskursiv konstruiert werden, politische Entscheidungen bzgl. Küstenschutz und Frühwarnsystemen in Singapur leiten und legitimieren. Ziel ist die qualitative Untersuchung, ob und in welcher Form in Populärkultur und Wissenschaftsjournalismus weit verbreitete Wissenschaftsnarrative in politische Aushandlungsprozesse einfließen.

Projektkoordination

Miguel Leyva

Aktuelle Publikationen