Finanzkrise: Lösungsansätze zur Vermeidung neuer Verschuldungskrisen in Niedrigeinkommensländern

Das Projekt behandelte die Auswirkungen der Finanzkrise auf die Verschuldungssituation in Niedrigeinkommensländern und die mögliche Instrumente zur Verhinderung und Bewältigung von Verschuldungskrisen in Niedrigeinkommensländern.


Projektteam:
Kathrin Berensmann

Zeitrahmen:
2009 - 2010 / Abgeschlossen

Projektbeschreibung

Infolge der Finanzkrise wird sich die Verschuldungsituation der Entwicklungsländer wieder verschlechtern, da viele Niedrigeinkommensländer keinen ausreichenden finanziellen Spielraum haben, um die Auswirkungen der Krise abzufedern. Hierzu gehören insbesondere ein Rückgang der Exporte aufgrund des niedrigeren Wachstums in Industrieländern. Zudem gehen die Exporte und die fiskalischen Einnahmen infolge sinkender Rohstoffpreise zurück.

In diesem Projekt sollen im wesentlichen die folgenden Fragen behandelt werden:

  • Welche Auswirkungen hat die Finanzkrise auf die Verschuldungssituation in Niedrigeinkommensländern?
  • Welche Instrumente können eine Verschuldungskrise in Niedrigeinkommensländern verhindern und bewältigen?

Publikation

Aktuelle Publikationen

Governance-Mechanismus für langsam eintretende Klimaänderungen auf dem Prüfstand

Aleksandrova, Mariya / Idil Boran
Die aktuelle Kolumne, 14.10.2019

More than money: does climate finance support capacity building?

Stender, Frederik / Ulf Moslener / Willem P. Pauw
Externe Publikationen, 11.10.2019

Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE)
Tulpenfeld 6
D-53113 Bonn
Telefon +49(0)22894927-0
Fax +49(0)22894927-130
DIE@die-gdi.de