Käte Hamburger Kolleg

Das Käte Hamburger Kolleg / Centre for Global Cooperation Research ist ein interdisziplinäres Zentrum für globale Kooperationsforschung. National wie international renommierte Sozial-, Kultur-, Natur- und Wirtschaftswissenschaftler (Fellows) untersuchen darin, inwiefern kulturelle Vorbedingungen sowie globale Ordnungs- und Governance-Strukturen eine weltweite Zusammenarbeit erleichtern oder erschweren können. Die globale Kooperation versteht das Kolleg dabei als Schlüssel zur effektiven und legitimen Bearbeitung dringender transnationaler Probleme. Die Forschung ist in vier Clustern organisiert. Sie bearbeiten die (Un-)Möglichkeit von Kooperation (Cluster 1), globale Kulturkonflikte und transkulturelle Kooperation (Cluster 2), das Überdenken von Global Governance (Cluster 3) sowie Demokratisierungsparadoxe und -perspektiven (Cluster 4). Das Kolleg fördert den Austausch zwischen den internationalen GastwissenschaftlerInnen, Praktikern sowie mit der interessierten Öffentlichkeit. An dem Kolleg sind neben dem DIE auch das Institut für Entwicklung und Frieden (INEF) sowie das Kulturwissenschaftliche Institut Essen (KWI) beteiligt. Es wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung als internationales geisteswissenschaftliches Forschungskolleg gefördert.

Veranstaltungen

Käte Hamburger Lecture
Knowledge Production, Area Studies and Global Cooperation
Duisburg, 05.07.2017

22nd Käte Hamburger Lecture
The Interplay between Fairness and Ambition
Bonn, 17.05.2017

21st Käte Hamburger Lecture
The Place of International Courts and Tribunals in Contemporary International Relations
Berlin, 24.11.2016

Public Lecture
Ethnopluralism / New Right
Essen, 22.11.2016

Workshop
The End of Citizenship?
Duisburg, 21.11.2016

Public Lecture
Global Summit Prenegotiation: Die australische G20-Präsidentschaft

Bonn, 31.05.2016

International Conference
World Society in the Making? Varieties of Transnational Institutions

Duisburg, 07.-08.12.2015

13th Käte Hamburger Lecture and Book Launch
The Global Partnership for Effective Development Cooperation
Bonn, 09.09.2015

Midterm Conference
Good Faith Cooperation? Why Global Cooperation Sometimes Succeeds (and Mostly Not)
Duisburg, 01.07.2015

Inhouse & Guests Workshop
Global Cooperation in Transitional Justice: Ambiguities, Paradoxes and Possibilities
Duisburg, 02. - 03.04.2014

Workshops by Andrew Cooper
Proliferating Institutionalization of Regions: Bridge or Divide?
Duisburg, 2014/2015

8th Käte Hamburger Lecture
The Rise of Informal Summitry: Implications for Global Governance 
Duisburg, 15.04.2014

Workshop
How to Overcome Social Dilemmas? Towards an Interdisciplinary Understanding of Global Cooperation
Duisburg, 10.01.2014

6th Käte Hamburger Lecture
Rethinking State Power and Governance in a World of Complexity
Duisburg, 27.06.2013

4th Käte Hamburger Lecture
World Financial Crisis and Civil Society: Implications for Global Democracy
Duisburg, 05.06.2013

1st Käte Hamburger Dialogue   
Elections, Violence and International Criminal Justice: The Case of Kenya
Bonn, 15.04.2013

Käte Hamburger Lecture   
Democracy, Visibility and Resistance
Duisburg, 06.02.2013

Auftaktveranstaltung
Käte Hamburger Kolleg / Centre for Global Cooperation Research
Duisburg, 30.10.2012

Käte Hamburger Lecture
Can (and should) there be global norms for freedom of expression?
Essen, 11.06.2012

Käte Hamburger Lecture   
Beyond 2015: Getting Serious about Global Justice
Duisburg, 06.12.2012

International Workshop
Cooperation for a Green Transformation
Duisburg, 28.06.2012

Bescheidübergabe   
Käte Hamburger Kolleg „Politische Kulturen der Weltgesellschaft“
Duisburg, 24.02.2012

International Workshop
Is the world the limit?
Bonn, 13.09.2011

Kontakt

Käte Hamburger Kolleg / Centre for Global Cooperation Research
Schifferstraße 196
47059 Duisburg

Tel: +49(0)203-29861-100
E-Mail: info@gcr21.uni-due.de

Homepage des Kollegs: www.gcr21.org

Kooperationspartner

Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE)

Institut für Entwicklung und Frieden (INEF)

Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI)

Impressionen der Midterm Conference 2015