• Käte Hamburger Kolleg

Das Centre for Global Cooperation Research an der Universität Duisburg-Essen ist eines von zehn Käte Hamburger Kollegs, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert werden. Das Institut ist eine interdisziplinäre Lerngemeinschaft aus national und international renommierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern (Fellows), die Möglichkeiten und Hindernisse grenzüberschreitender Kooperation untersucht und neue Wege globaler Politikgestaltung erkundet.

In den kommenden Jahren beschäftigt sich das Kolleg mit vier Themengebieten. Von 2018 bis 2020 widmet sich die Forschung den Pfaden und Mechanismen sowie der polyzentrischen Governance globaler Kooperation. Von 2021 bis 2024 rücken die Themenfelder Kritik, Rechtfertigung und Legitimität sowie plurale Weltordnungskonzepte im Kontext globaler Kooperation in das Zentrum der Forschungsagenda. Die Themengebiete werden anhand der vier Politikfelder Klimawandel, Peacebuilding, Digitale Räume und Migration reflektiert und konkretisiert.

Das Kolleg fördert den Austausch zwischen den internationalen Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftlern, Praktikerinnen und Praktiker sowie mit der interessierten Öffentlichkeit. An dem Kolleg sind neben dem DIE auch das Institut für Entwicklung und Frieden (INEF) sowie das Kulturwissenschaftliche Institut Essen (KWI) beteiligt.

Veranstaltungen