Job: Direktor*in Sustainable Development Solutions Network (SDSN Germany)

Das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE) zählt zu den international führenden entwicklungs-politischen Forschungsinstituten. Es trägt durch exzellente Forschung, Beratung und Ausbildung dazu bei, Antworten auf globale Zukunftsfragen zu finden.

Im deutschen Sustainable Development Solutions Network (SDSN Germany) wirken seit 2014 führende deutsche Wissensorganisationen sowie Partner aus Wirtschaft und Gesellschaft zusammen, um eine nachhaltige Entwicklung Deutschlands und deutsches Engagement für nachhaltige Entwicklung in der Europäischen Union (EU) und weltweit zu fördern. SDSN Germany ist Teil des globalen SDSN, das seit 2012 unter der Schirmherrschaft des Generalsekretärs der Vereinten Nationen wissenschaftliche und technologische Expertise für nachhaltige Entwicklung mobilisiert. Die Geschäftsstelle von SDSN Germany ist am DIE angesiedelt.

Für die Leitung der Geschäftsstelle von SDSN Germany sucht das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE) zum nächstmöglichen Zeitpunkt und zunächst befristet bis zum 31.08.2022 eine*n

 

Geschäftsführende*n Direktor*in von SDSN Germany (w/m/divers)

Teilzeit 29,25 Stunden/Woche EG 15 TVöD-Bund

Kennziffer 2021-SDSN-01

 

Die Berufung des/der geschäftsführenden Direktors/in von SDSN Germany erfolgt durch den Lenkungsausschuss von SDSN Germany. Er/sie ist in dieser Funktion ausschließlich den jeweiligen Vorsitzenden des Lenkungsausschusses gegenüber verantwortlich. Neben der Leitungsstelle umfasst das Team der Geschäftsstelle zwei wissenschaftliche Mitarbeiter*innen, eine Teamassistenz sowie in der Regel eine/n Praktikant*in. Eine höhere wöchentliche Arbeitszeit sowie eine Verlängerung der Anstellung als Geschäftsführende*r Direktor*in über den 31.08.2022 hinaus ist bei Vorliegen entsprechender Projektmittel möglich.

Schwerpunkte der Arbeit von SDSN Germany sind in der laufenden Planungsphase die Verbindung der Bewältigung der Corona-Krise mit der Umsetzung von Nachhaltigkeitspolitik (green recovery) durch Fokussierung auf ausgewählte Schlüsseltransformationen wie Energie- und Agrarwende sowie transformative Hebel wie Finanzen, soziale Gerechtigkeit und internationale Zusammenarbeit.

 

Aufgabenprofil:

  • Strategieentwicklung, Netzwerkmanagement und Unterstützung der Co-Vorsitzenden des Lenkungsausschusses von SDSN Germany
  • Erschließung, Mobilisierung und Vernetzung des Potentials der Mitglieds- und Partnerorganisationen
  • Entwicklung von inhaltlichen Positionierungen, Kooperationsinitiativen und Veranstaltungen
  • Wahrnehmung der Aufgaben von SDSN Germany in der deutschen Nachhaltigkeitsarchitektur einschl. der Trägerfunktion von SDSN Germany in der Wissenschaftsplattform Nachhaltigkeit 2030
  • Regelmäßiger Austausch mit Bundestag und Bundesregierung sowie Akteuren aus Wirtschaft und Gesellschaft, Kommunikation von Positionierungen und Aktivitäten des Netzwerks im öffentlichen Raum
  • Einbringen deutscher Erfahrungen und Positionen in das globale SDSN sowie Vertretung von SDSN Germany im europäischen und internationalen Rahmen
  • Konzeptionelle und strategische Entwicklung der nächsten Planungsphase des Netzwerks
  • Leitung der Geschäftsstelle von SDSN Germany einschl. Fach- und Dienstaufsicht über die Beschäftigten der Geschäftsstelle und deren Personalentwicklung

 

Voraussetzungen und Qualifikationen:

  • Mit sehr guten Noten abgeschlossenes Universitätsstudium, vorzugsweise mit einer sozial-, rechts-, wirtschafts-, politik- oder umweltwissenschaftlichen Ausrichtung; möglichst einschlägige Promotion
  • Fundierte Kenntnisse und hohes Interesse an der Politik für nachhaltigen Entwicklung, insbes. im deutschen und europäischen Kontext sowie in einzelnen Transformationsbereichen
  • Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Politikberatung und Wissenschaftskooperation, ggfls. auch aus der Perspektive von Politik und Verwaltung
  • Enthusiasmus für engagierte Netzwerkarbeit und Politikberatung
  • Kommunikationsstärke, Initiativgeist, Eigenverantwortung, Teamfähigkeit und organisatorisches Geschick
  • Mehrjährige Berufserfahrung in einem vergleichbaren Aufgabenbereich sowie in der Leitung von Teams
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Bereitschaft zu regelmäßigen Dienstreisen im Inland sowie ins europäische und außereuropäische Ausland
  • Bereitschaft zur Tropentauglichkeitsuntersuchung.

 

Wir bieten:

  • Arbeitsbedingungen und Eingruppierung nach TVöD – je nach persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 15 TVöD
  • Möglichkeiten zur beruflichen Weiterbildung
  • Arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersversorgung bei der VBLU
  • Gleitende Arbeitszeit mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von bis zu 29,25 Std. sowie nach Vereinbarung zusätzliche Teilzeit.
  • Möglichkeit zur Nutzung eines Job-Tickets und eine gute Anbindung zu öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Einen modernen und interessanten Arbeitsplatz mit gutem Betriebsklima.

 

Das DIE bietet in einem interkulturell und akademisch geprägten Umfeld einen familienfreundlichen und lebendigen Arbeitsplatz an der Schnittstelle von Wissenschaft, Politik und Beratung. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Wir wollen die Diversität unserer Mitarbeiter*innen fördern und wünschen uns Bewerbungen von Frauen, Männern und Diversen. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Anna-Katharina Hornidge (directors@die-gdi.de).

Bewerbungen unter Angabe der Kennziffer 2021-SDSN-01 mit ausführlichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, relevante Zeugnisse) werden ausschließlich über unser Bewerberportal bis zum 05.03.2021 erbeten.

Bewerbungsgespräche werden voraussichtlich Ende März 2021 stattfinden.


Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE)
Tulpenfeld 6, 53113 Bonn
Telefon +49 (0)228 94927-0, Telefax +49 (0)228 94927-130
DIE@die-gdi.de     www.die-gdi.de     www.facebook.com/DIE.Bonn