Stellenausschreibung: Leitung Postgraduierten-Programm des DIE (w/m/divers)

Das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE) zählt zu den international führenden entwicklungspolitischen Forschungsinstituten. Es trägt durch exzellente Forschung, Beratung und Ausbildung dazu bei, Antworten auf globale Zukunftsfragen zu finden.

 

Im Forschungsprogramm "Inter- und Transnationale Zusammenarbeit” suchen wir für unsere Nachwuchsförderungsaktivitäten ab 1. Mai 2022 unbefristet und vorbehaltlich verfügbarer Finanzierung eine

Leitung Postgraduierten-Programm des DIE (w/m/divers)
(100 % - EG 14 TVöD Bund)
Referenznummer 2021-A02-07

 

Das Postgraduierten-Programm ist ein national anerkannter und geschätzter Ausbildungsgang für künftige Führungskräfte in der deutschen Entwicklungspolitik und besteht seit Gründung des DIE. Im Programm werden jedes Jahr über neun Monate hinweg 18 Berufseinsteiger*innen grundlegende und aktuelle Kenntnisse und Debatten der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung vermittelt. Das Programm bietet in didaktisch-methodischer Vielfalt Kompetenzschulung für künftige Leitungs- und Fachkräfte in der internationalen Zusammenarbeit. Neben der klassischen Lehre und dem Selbststudium in entwicklungspolitischen Grundlagen setzt es auf Gruppenarbeit und Planspiele sowie Workshops, beispielsweise zu Professional Writing und zur Verbesserung der kommunikativen und sozialen Kompetenzen, die teilweise von externen Referent*innen durchgeführt werden. Teilnehmende arbeiten in drei Forschungsteams für sechs Monate zu empirischen und beratungsorientierten Forschungsvorhaben in Partnerländern, die von wissenschaftlich Beschäftigten des DIE angeleitet und durch das Programm koordiniert werden. Wir planen eine akademisch exzellente Fortführung dieses etablierten Formats und seine Weiterentwicklung in enger Abstimmung mit den Institutszielen und den Gesellschaftern des DIE.

 

Die Aufgaben der Programmleitung umfassen u.a. die folgenden Aufgaben:

  • Konzeption und Weiterentwicklung des Postgraduiertenprogramms und möglicher weiterer Kurzformate in Aus- und Weiterbildung mit Blick auf wissenschaftliche Qualität und die nachhaltige Vernetzung im akademischen und berufsbildenden Umfeld.
  • Kursdurchführung in der Gesamtabstimmung. Dies beinhaltet die Kommunikation mit Teilnehmenden und Dozierenden sowie mit potentiellen Arbeitgebern sowie Anleitung und Abwicklung öffentlicher Mittelbewirtschaftung.
  • Betreuung und Coaching der Teilnehmenden durch Lernbegleitung, Konfliktbearbeitung etc. im Inland sowie ggf. (virtuell) im Ausland.
  • Didaktische Weiterentwicklung von Ausbildungsformaten am Institut, über wissenschaftliche Publikationen und durch das Einbringen der Erfahrungen des Postgraduierten-Kurses in das Team Wissenskooperation am DIE.

 

Voraussetzungen und Qualifikationen:

  • Sehr gute sozialwissenschaftliche Promotion mit Bezügen zu internationaler Kooperation.
  • Vertiefte pädagogisch-didaktische Fachkenntnisse und Erfahrungen in Trainings- und Ausbildungsformaten mit Berufseinsteigern mit abgeschlossenem Hochschulstudium.
  • Sehr guter Überblick über Berufsprofile, Karrierewege sowie Aus- und Fortbildungsangebote in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung.
  • Wissen zu den Zuständigkeiten und Schnittstellen der Institutionen und Prozesse der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung.
  • Erfahrungen mit der Bewirtschaftung öffentlich geförderter Programme.
  • Sehr gute schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeiten auf Deutsch und Englisch.
  • Erfahrungen mit Leitungspositionen und Freude an der Arbeit in disziplinär und kulturell diversen Teams sowie mit Berufseinsteiger*innen.

 

 Wir bieten:

  • Arbeitsbedingungen und Eingruppierung nach TVöD Bund – je nach persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 14;
  • Möglichkeiten zur beruflichen Weiterbildung;
  • Arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersversorgung bei der VBLU;
  • Gleitende Arbeitszeit mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Std.;
  • Möglichkeit zur Nutzung eines Job-Tickets und eine gute Anbindung zu öffentlichen Verkehrsmitteln;
  • Einen modernen und interessanten Arbeitsplatz mit gutem Betriebsklima.

 

Das DIE bietet in einem interkulturell und akademisch geprägten Umfeld einen familienfreundlichen und lebendigen Arbeitsplatz an der Schnittstelle von Wissenschaft, Politik und Beratung.

Einstellungsvoraussetzung ist die Feststellung der gesundheitlichen Eignung, Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir wollen die Diversität unserer Mitarbeiter*innen fördern und wünschen uns Bewerbungen von Frauen, Männern und Diversen.

Für Nachfragen kontaktieren Sie bitte Dr. Sven Grimm (sven.grimm@die-gdi.de).

Bewerbungen unter Angabe der Kennziffer 2021-A02-07 mit ausführlichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, relevante Zeugnisse) werden ausschließlich über das Bewerbungsportal bis zum 28.01.2022 (MEZ) erbeten.


German Development Institute / Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE)
Tulpenfeld 6, 53113 Bonn
Telefon +49 (0)228 94927-0, Telefax +49 (0)228 94927-130
DIE@die-gdi.de     www.die-gdi.de     www.facebook.com/DIE.Bonn