DIE-Abteilungsleiter Jörg Faust wird neuer Geschäftsführer des DEval

Pressemitteilung vom 16.04.2015

Jörg Faust, langjähriger Leiter der Abteilung „Governance, Staatlichkeit, Sicherheit“ des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik (DIE), wird zukünftig das Deutsche Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit (DEval) leiten. Das hat der Parlamentarische Staatssekretär des Bundesministers für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Hans-Joachim Fuchtel, am 15. April 2015 bekannt gegeben.

DIE-Direktor Dirk Messner beglückwünscht diese Entscheidung: „Unabhängige Evaluierungen sind wichtig, um die Entwicklungszusammenarbeit transparenter, wirksamer und effizienter zu gestalten. Jörg Faust bringt für seine neue Rolle als Geschäftsführer des DEval viel methodische und konzeptionelle Erfahrung aus seiner Arbeit am Deutschen Institut für Entwicklungspolitik mit. Ich wünsche ihm alles Gute und viel Erfolg für diese spannende, aber auch herausfordernde Aufgabe und freue mich auf die zukünftige Zusammenarbeit von DIE und Deval.“

Seine Arbeit am DIE begann Herr Faust im Jahr 2003 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter und er übernahm 2007 die Leitung der Abteilung „Governance, Staatlichkeit, Sicherheit“. Seit 2014 ist er außerordentlicher Professor für Politikwissenschaften an der Universität Duisburg-Essen. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Demokratieförderung, Evaluierungsmethoden sowie bi- und multilaterale Entwicklungszusammenarbeit. Jörg Faust hat Politik- und Wirtschaftswissenschaften in Mannheim studiert und an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz in Politikwissenschaft promoviert. Er ist zudem Mitglied im Exekutivkomitee der European Association of Development Research & Training Institutes (EADI) und Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Bertelsmann Transformationsindex.

Über das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE):

Das DIE baut Brücken zwischen Theorie und Praxis und setzt auf die Zusammenarbeit in leistungsstarken Forschungsnetzwerken mit Partnerinstituten in allen Weltregionen. Seit seiner Gründung im Jahr 1964 vertraut das Institut auf das Zusammenspiel von Forschung, Beratung und Ausbildung. Das DIE berät auf der Grundlage unabhängiger Forschung öffentliche Institutionen in Deutschland und weltweit zu aktuellen Fragen der Zusammenarbeit zwischen Industrie- und Entwicklungsländern.
Immer montags kommentiert das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik in seiner Aktuellen Kolumne auf der Startseite der DIE-Homepage die neuesten Entwicklungen und Themen der internationalen Entwicklungspolitik.
Am Deutschen Institut für Entwicklungspolitik arbeiten rund 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Institut wird von Imme Scholz (kommissarische Direktorin) geleitet. Das DIE ist Mitglied der Johannes-Rau-Forschungsgemeinschaft.