• Rio+20

    ©shutterstock_1064192039

Rio+20

Im Juni 2012 kamen führende Regierungsvertreter aus aller Welt in Rio de Janeiro zur United Nations Conference on Sustainable Development (UNCSD) zusammen. Die Rio+20-Konferenz fand 20 Jahre nach der United Nations Conference on Environment and Development (UNCED) statt, die einen internationalen Meilenstein auf dem Weg zur Integration der wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Dimensionen von Entwicklung bildet. Wichtige Ergebnisse des Rio “Erdgipfels” im Jahr 1992 waren die Rio Declaration on Environment and Development, die Agenda 21 als Richtschnur zur Umsetzung nachhaltiger Entwicklung, die UN-Klimarahmenkonvention (UNFCCC), die UN-Konvention zur Biodiversität (CBD) und der Start der Verhandlungen zur UN-Konvention zur Bekämpfung der Wüstenbildung (UNCCD). Die Rio+20-Konferenz hatte zum Ziel, den erreichten Fortschritt zu messen und das internationale Bekenntnis zu nachhaltiger Entwicklung zu erneuern.

Das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE) bündelt und reflektiert im Expertinnen- und Expertenkreis aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft in diesem Special die Veranstaltungen, Publikationen und Hintergrundinformationen zum Thema Rio+20, wie den von 13 hochrangigen Experten im Juli 2011 veröffentlichten Appell: Now is the time: Rio+20 muss ein Erfolg werden.

Wissenschaftlicher Stab

Publikationen

Veranstaltungen