Climate Action and Human Wellbeing at a Crossroads: Historical Transformation or Backlash?

Veranstaltungsart
Conference back to back with COP 23

Ort/Datum
Bonn, 04.11.2017 bis 05.11.2017

Veranstalter
Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE)
IIASA - International Institute for Applied Systems Analysis


Unmittelbar vor der COP23 veranstaltete das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE) gemeinsam mit dem International Institute for Applied Systems Analysis (IIASA) am 4. und 5. November die Konferenz „Climate Action and Human Wellbeing at a Crossroads: Historical Transformation or Backlash?”, die hochrangige Gäste aus Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Forschung sowie Medien und Kultur zusammen brachte. Die Konferenz sandte ein starkes Signal für die gemeinsame und konsequente Umsetzung der Verpflichtungen des Pariser Klimaabkommens und Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung.

Inhaltliche Schwerpunkte der Diskussionen zwischen den rund 270 Teilnehmerinnen und Teilnehmern lagen auf globaler Kooperation und Multilateralismus sowie verschiedenen Sektoren der Transformation zur Nachhaltigkeit (z. B. Mobilität, Digitalisierung, Finanzierung, Landwirtschaft).

Die Ergebnisse der Konferenz sind im Memorandum "Der Klima-, Gerechtigkeits- und Kooperations-Nexus:  10 Bausteine für die Große Transformation zur Nachhaltigkeit” festgehalten.

Eine Zusammenfassung der Konferenz finden Sie in unserem Storify und unserem Flickr Album.

Unser Dank gilt dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), der Stiftung Internationale Begegnung der Sparkasse in Bonn und der Stiftung Mercator für die finanzielle Unterstützung sowie unseren zahlreichen Corepartnern der Konferenz.


Veranstaltungsinformation

Datum
04.11.2017 bis 05.11.2017

Ort
Bonn

Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE)
Tulpenfeld 6
D-53113 Bonn
+49(0)22894927-0
+49(0)22894927-130
DIE@die-gdi.de