SDSN Germany veranstaltete interaktives Business Dinner in Berlin

Veranstaltungsart
Business Dinner

Ort/Datum
Berlin, 30.05.2017

Veranstalter
SDSN Germany, DNWE, Stiftung 2°, Deutsche Telekom


In Verbindung mit der diesjährigen Frühjahrssitzung des SDSN Leadership Councils und dem T20 Summit in Berlin veranstaltete das SDSN Germany gemeinsam mit dem Deutschen Netzwerk Wirtschaftsethik (DNWE) und der Stiftung 2° am 30. Mai in der Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom AG ein interaktives Business Dinner. Eingeladen waren 80 führende Vertreter deutscher Unternehmen und Mitglieder des SDSN Leadership Councils, die unter dem Motto „Transformative businesses for sustainable societies: Sharing German and international experiences“ miteinander diskutierten. Die Dinner-Veranstaltung wurde von Dirk Messner, dem Vorsitzenden des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik und Co-Vorsitzenden des SDSN Germany, moderiert.

Birgit Klesper, Senior Vice President Group Transformational Change and Corporate Responsibility der Deutschen Telekom, und Markus Conrad, ehemaliger CEO von Tchibo und aktuelles Vorstandsmitglied des DNWE, begrüßten die Gäste und teilten in Keynotes ihre Erfahrung aus Wirtschaft im Zusammenhang mit nachhaltiger Entwicklung. Anschließend tauschten die Gäste sich an den Tischen über ihre Erfahrungen und Ansätze aus. Der Abend wurde mit abschließenden Worten von Dirk Messner und Jeffrey Sachs, Direktor des SDSN, beendet.

 

 


Hinweis / Please note
Während unserer Veranstaltungen werden z.T. Foto- und/oder Filmaufnahmen gemacht, die für Zwecke der Veranstaltungsberichterstattung und allgemeinen Öffentlichkeitsarbeit in verschiedenen Medien veröffentlicht werden. Sie haben jederzeit das Recht, den Foto- oder Videografen darauf hinzuweisen, dass Sie nicht aufgenommen werden möchten.

During our events photos and/or videos may be taken which may be published in various media for the purposes of documentation and PR activities. You have the right at any time to point out to the photographer or videographer that you do not want to be photographed or filmed.

Veranstaltungsinformation

Datum
30.05.2017

Bildergalerie