Internationale Zusammenarbeit Post-2015: Perspektiven aus Europa und den Schwellenländern

Veranstaltungsart
Konferenz

Ort/Datum
Shanghai, 12.01.2013 bis 13.01.2013

Veranstalter
Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE) in Zusammenarbeit mit dem Shanghai Institute for International Studies (SIIS).


Das internationale Entwicklungssystem hat sich fundamental gewandelt seit die internationale Gemeinschaft Ende der 90er Jahre die Millenniumserklärung und die Millenniumsentwicklungsziele verabschiedet hat. Während die MDG-Agenda stark von OECD-Ländern beeinflusst wurde, spielen heute Schwellenländer eine maßgebliche Rolle in der internationalen Kooperation.

Diese Transformation der internationalen Kooperation wirft eine Reihe von Fragen auf: Braucht die internationale Gemeinschaft eine neue Vereinbarung zu globalen Zielen und wenn ja, welche Ziele sollte sie beinhalten? Sollte eine neue Vereinbarung auf Armutsreduzierung fokussieren oder sollte sie umfassender sein und auch Ziele zu inklusiver und nachhaltiger Entwicklung enthalten? Was könnte und sollte die Relevanz dieser Ziele für aufstrebende Mächte und industrialisierte Länder sein? Braucht die internationale Gemeinschaft gemeinsame Standards und Prinzipien für Kooperation um diese Ziele zu erreichen? Wo und in welchem Rahmen sollte darüber entschieden werden?

Das Ziel der Konferenz war es, diese Fragen in einem informellen Rahmen mit Vertretern von think tanks und Entscheidungsträgern aus Deutschland, China, anderen Schwellenländern und internationalen Organisationen zu diskutieren. Die Konferenz leistete dadurch einen Beitrag zu aktuellen Diskussionen im Rahmen der Konsultationen zur Post-2015-Agenda, des Rio+20-Prozesses und der neuen Globalen Entwicklungspartnerschaft.


Hinweis
Während unserer Veranstaltungen werden z.T. Foto- und/oder Filmaufnahmen gemacht, die für Zwecke der Veranstaltungsberichterstattung und allgemeinen Öffentlichkeitsarbeit in verschiedenen Medien veröffentlicht werden. Sie haben jederzeit das Recht, den Foto- oder Videografen darauf hinzuweisen, dass Sie nicht aufgenommen werden möchten.

Veranstaltungsinformation

Datum
12.01.2013 bis 13.01.2013