Reshaping energy planning in developing countries: Launch of the Poor People’s Energy Outlook

Veranstaltungsart
Report Launch

Ort/Datum
Bonn, 02.02.2017

Veranstalter
Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE), Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), Practical Action, Energising Development Programme (EnDev)


Der Poor People’s Energy Outlook (PPEO) ist einer der wichtigsten Referenzberichte zum Thema Energiezugang, gerade seit sich die internationale Staatengemeinschaft mit den SDGs der Devise „Leaving no one behind“ verschrieben hat. Der PPEO wird seit 2010 alle zwei Jahre durch die britische NRO Practical Action veröffentlicht, welcher 2017 der renommierte Zayed Future Energy Prize verliehen wurde. Mit seiner Berichterstattung aus der Perspektive armer Bevölkerungsschichten fordert der Bericht den allgemeinen energiesektorspezifischen Fokus auf Ressourcen, Energieversorgung und großmaßstäbliche Infrastrukturprojekte heraus und betont stattdessen, dass die Qualität der eigentlichen Energiedienstleistung am Verbraucher das ist, was für arme Bevölkerungsschichten zählt. Der Bericht kommt zu dem Schluss, dass gerade mit dezentralen Ansätzen eine schnellere Skalierung bei geringeren Kosten und höherer Passgenauigkeit möglich sind. Das ist unabdingbar, wenn wir bis 2030 eine adäquate Energieversorgung für alle schaffen wollen, bei der tatsächlich niemand zurückgelassen wird.  

Mit der Präsentation des aktuellen Poor People’s Energy Outlook in Deutschland wollte das DIE, Practical Action, die GIZ und das Programm Energising Development am 02. Februar 2017 eine Diskussion zu Optionen armutsorientierter Energieplanung anregen und damit einen Beitrag zur Erreichung der globalen Ziele des 21. Jahrhunderts leisten. Die Veranstaltung richtete sich an Teilnehmer aus Politik, Wissenschaft, Zivilgesellschaft, internationalen Organisationen und Medien.

Programme
Introduction


Launch of PPEO 2016

  • Aaron Leopold (Practical Action)

 
Comments

  • Anja Rohde (GIZ)


Panel Discussion

  • Aaron Leopold (Practical Action)
  • Dolf Gielen (IITC)
  • Karl Kolmsee (Smart Hydro-Power)
  • Christoph Bals (Germanwatch)
  • Tania Rödiger-Vorwerk (BMZ)


Moderation

  • Vera Scholz (GIZ)


Wrap-up and Closure

  • Anna Pegels (DIE)

Hinweis
Während unserer Veranstaltungen werden z.T. Foto- und/oder Filmaufnahmen gemacht, die für Zwecke der Veranstaltungsberichterstattung und allgemeinen Öffentlichkeitsarbeit in verschiedenen Medien veröffentlicht werden. Sie haben jederzeit das Recht, den Foto- oder Videografen darauf hinzuweisen, dass Sie nicht aufgenommen werden möchten.

Veranstaltungsinformation

Datum /Uhr
02.02.2017 / 18:30 - 20:00

Ort
Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE)
Großer Hörsaal
Tulpenfeld 6
53113 Bonn

Im Fokus

Poor people’s energy outlook 2016
Practical Action