Klima-Frühstück in der bpb - VERSCHOBEN

Event Type
Analysefrühstück

Location/Date
Bonn, 27.02.2018

Organiser
Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE), Bundeszentrale für politische Bildung (BpB)


Leider musste die geplante Veranstaltung kurzfristig aufgrund einer Krankheitswelle entfallen. Wir bemühen uns, gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung einen Nachholtermin für die Veranstaltung zu finden.

Rund 100 Tage nach der Klimakonferenz in Bonn analysieren Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Medien, was der Koalitionsvertrag von CDU/CSU und SPD für die Klima- und Energiepolitik in Deutschland und Europa bedeutet.

Noch in den Sondierungsgesprächen zwischen CDU/CSU, Grünen und FDP spielten Klimapolitik und das Erreichen der Klimaziele bis 2020 eine zentrale Rolle. Beschlossen wurde nun eine wenig ambitionierte Verminderung des Treibhausgasausstoßes, während gleichzeitig das Ziel, bis 2030 rund 55 Prozent weniger Treibhausgase auszustoßen als 1990, im kommenden Jahr gesetzlich verankert werden soll. Zusätzlich möchte die designierte Regierung mehr Geld in die Entwicklungszusammenarbeit stecken und damit Klimaschutz und Klimaanpassung auch in Schwellenländern aktiv unterstützen.

Welchen Stellenwert hat Klimapolitik im gegebenenfalls beschlossenen neuen Koalitionsvertrag? Wie wurde im Rahmen der Sondierungs- und Koalitionsverhandlungen darüber diskutiert? Und was bedeutet der Befund für die internationale Klima-Diplomatie?

Darüber diskutieren am Frühstückstisch im bpb:medienzentrum:

  • Steffen Bauer, Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE)
  • Nick Nutall, UNFCCC Kommunikation
  • Detlef Reepen, WDR Wissenschaftsredaktion
  • Eva Wormit, Phoenix


Parallel zeigt die bpb die Ausstellung "Evidence of change - Der Klimawandel in Bildern".


Event information

Date /h
27.02.2018 / 10:00 - 12:00

Location
bpb:medienzentrum
Adenauerallee 86
53113 Bonn

Anmeldung

Bitte melden Sie sich hier an.