En qué contribuye la ayuda internacional al desarrollo?

Klingebiel, Stephan
Externe Publikationen (2013)

published on Revista Humanum

Volltext/Document

Die Millenniums-Entwicklungsziele (MDGs) besaßen eine oft übersehene Kernfunktion: Sie waren ein wichtiger Mobilisierungsfaktor in einer Zeit zunehmender Skepsis gegenüber der Entwicklungszusammenarbeit (EZ). Sie haben es vermocht, einen Anstieg des EZ-Volumens über viele Jahre hinweg mit zu rechtfertigen. Eine Post-2015-Agenda wird ebenfalls daran gemessen werden, ob sie wieder ein solches Momentum entfalten kann, das sich in der Bereitstellung von Budgets zur Entwicklungsfinanzierung niederschlagen wird.

Einerseits erscheint es logisch, erneut eine ausreichende finanzielle Ausstattung zur Umsetzung einer künftigen Entwicklungsagenda anzustreben. Angesichts tiefgreifender Umbrüche im entwicklungspolitischen Kontext ist es aber andererseits fraglich, diese Prämisse einfach fortzuschreiben. Die Faktoren für erfolgreiche Entwicklungsprozesse lassen sich kaum eindeutig der EZ zuschreiben.

 

Über den Autor

Klingebiel, Stephan

Politikwissenschaftler

Stephan Klingebiel

Weitere Expertinnen/Experten zu diesem Thema

Kontakt

Cornelia Hornschild (Publikationsstelle)

Andrea Ueding (Bibliothek und Publikationen / Anfragen)