Vorwort zu "Nachhaltige Arbeit"

Scholz, Imme
Externe Publikationen (2016)

in: Thomas Barth / Georg Jochum / Beate Littig (Hrsg.), Nachhaltige Arbeit: Soziologische Beiträge zur Neubestimmung der gesellschaftlichen Naturverhältnisse, Frankfurt a.M.: Campus Verl., 9-12

ISBN: 978-3-59350-643-2
Information

Der vorliegende Band „Nachhaltige Arbeit“ beschäftigt sich mit dem Verhältnis zwischen Arbeit und Natur. In der gegenwärtigen sozial-ökologischen Transformationsdebatte findet dieses Verhältnis bisher wenig Beachtung.  Im Vorwort benennt Imme Scholz drei zentrale Bereiche, zu denen der Band reichhaltiges Material bietet:

  • Anknüpfungspunkte für die Transformationsdebatte in der Arbeitswelt, in der Arbeitende sowohl als Subjekte gefordert sind als sich auch mit ihren Vorstellungen wünschenswerter gesellschaftlicher Veränderungen einbringen;

  • Arten von Naturerfahrung und Bedürfnisbefriedigung, die zukünftige Beschäftigungsverhältnisse von Frauen und Männern in einer green economy bereitstellen und ermöglichen müssten oder werden;
  • Möglichkeiten, den rationalistischen und auf den Menschen fokussierten modernen  Arbeitsbegriff zu überwinden, um zu Vorstellungen von „nachhaltiger Arbeit“ zu kommen.

Diese konzeptionellen Beiträge beruhen zum großen Teil auf sozialwissenschaftlicher Forschung in Deutschland, besonders interessant sind hier auch der Überblick über die deutsche Forschungsliteratur zum Thema und der Rückblick auf Forschungsverbünde Ende der 1990er Jahre.
Perspektiven auf die Erfahrungswelt und die wissenschaftliche Reflexion von Arbeit und Natur in Entwicklungsländern – also der Mehrheit der Weltbevölkerung – ergeben sich durch Beiträge, die sich mit der Kolonialität von Arbeit befassen, mit dem Nord-Süd-Konflikt in der gewerkschaftlichen Umweltpolitik, mit der Veränderung von Arbeit an der Natur beim Übergang von der Agrar- zur Industriegesellschaft in Äthiopien und über die Bedeutung von Arbeitskämpfen beim Bau des Staudamms von Belo Monte im brasilianischen Amazonasgebiet.
Insgesamt zeigt der Band, welcher enorme Raum für eine neue Forschungsagenda besteht, die sich der Bewältigung großer gesellschaftlicher Herausforderungen, insbesondere in der Arbeitswelt, verpflichtet sieht.

About the author

Scholz, Imme

Sociologist

Scholz

Further experts

Müngersdorff, Maximilian

Social Scientist 

Schoderer, Mirja

Environmental Researcher 

Yu, Lu

Agricultural Economist 

Aleksandrova, Mariya

Climate risk governance 

Altenburg, Tilman

Economic Geographer 

Dombrowsky, Ines

Economist 

Hernandez, Ariel

Political Scientiest 

Münch, Florian

Economist 

Siebert, Jan

Economist 

Vrolijk, Kasper

Economist