Dr. Markus Loewe

Abteilung: Nachhaltige Wirtschafts- und Sozialentwicklung

Funktion: Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Fachrichtung: Volkswirt

Arbeitsgebiete:
  • Soziale Sicherung
  • Breitenwirksames Wachstum (pro-poor/inclusive growth)
  • Entwicklungszusammenarbeit mit dem Nahen Osten und Nordafrika
  • Millennium Development Goals (MDGs) und Post-2015-Agenda
  • Governance und Investitionsklima
  • Entwicklung und Förderung von kleinen und mittleren Unternehmen
  • Demographische Entwicklung
  • Strukturpolitik
  • Regionalkoordination Naher und Mittlerer Osten, Nordafrika

Aufgaben in Aus- und Weiterbildung:
  • Armutsbekämpfung
  • Die Millennium Development Goals und die Post 2015-Agenda
  • Pro-poor growth (breitenwirksames Wirtschaftswachstum)
  • Soziale Sicherung
  • Arbeitsmarktpolitik
  • EZ mit der Region Nordafrika/Nahost

Vita

2015Ruf der Universität Erlangen-Nürnberg
auf W3-Professur für Wirtschaft und Gesellschaft des Nahen Ostens abgelehnt
seit 1999Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE)
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Leiter der Forschungsprojekte "Pro-poor growth in Indien und Brasilien" (2007-2009), "Soziale Effekte der globalen Wirtschafts- und Finanzkrise" (2010-2012) und "Politische Ökonomie von inklusivem Wachstum" (2013-2014)

Koordinator der Forschungsaktivitäten im DIE zu den Ländern Nordafrikas und des Nahen Ostens (seit 2006)
2002-2004Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Fakultät
Promotion über "Soziale Sicherung und informeller Sektor in der arabischen Welt und das Potenzial des Kleinstversicherungsansatzes."
(Dr. rer. pol.)
1999International Labour Organization (ILO)
Subdirektorat für die arabischen Staaten
Praktikant
1995-1998 Eberhard-Karls-Universität Tübingen
Dipl.-Volkswirt (grad. rer. pol.)
Student der Finanzwissenschaft, der Wirtschaftstheorie, der internationalen Wirtschaftspolitik, der Politikwissenschaften, der Islamwissenschaften und der arabischen Sprache
1996Friedrich-Ebert-Stiftung
Büro in Jerusalem für Westbank und Gaza-Streifen
Praktikant
1994-1995Universität Damaskus
Student der Volkswirtschaftslehre und der arabischen Sprache
1991-1994Eberhard-Karls-Universität Tübingen
und Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
cand. rer. pol.
Student der Volks- und Betriebswirtschaft, der Politikwissenschaft, der neueren Geschichte und der arabischen Sprache

Mitgliedschaften

  • Advisory Board of the Poverty, Equity and Growth Network (PEGNET)
  • Advisory Board of the applied research project on the inclusion of persons with disabilities in systems of social protection
  • Working group “Social Protection” of the European Association of Development Research and Training Institutes

Auszeichnungen

Forschungspreis der Josef-Popper-Nährpflicht-Stiftung für die Diplomarbeit „Systeme der sozialen Sicherung in den palästinensischen Gebieten“ (1998)

Referierte Publikationen

Nicht-referierte Publikationen

Meinungsbeiträge

Projekte

Kontakt

E-Mail Markus.Loewe@remove-this.die-gdi.de
Telefon +49 (0)228 94927-154
Fax +49 (0)228 94927-130

In den Medien

Logo: Deutschlandradio Kultur

Der Westen muss die Fehler der Vergangenheit vermeiden
Markus Loewe im Gespräch mit Nana Brink
Deutschlandradio Kultur vom 11.12.2015

Im Fokus

Cover: World Development Report

The entrepreneur makes a difference: Evidence on MSE upgrading factors from Egypt, India, and the Philippines

Hampel-Milagrosa, Markus Loewe, Caroline Reeg (2015)
World Development 66(2), 118-130

In den Medien

Cover: Frankfurter Allgemeine Zeitung

UN-Entwicklungsziele: Kann man Armut einfach abschaffen?
Frankfurter Allgemeine Zeitung
27.09.2015

In den Medien

Logo: Deutschlandradio Kultur

UN einigen sich auf neue Entwicklungsziele
Interview mit Markus Loewe auf Deutschlandradio Kultur vom 03.08.2015

Im Fokus

Cover: Reforming Pensions

Pension schemes and pension reforms in the Middle East and North Africa

Loewe, Markus (2014)
in: Katja Hujo (ed.), Reforming pensions in developing and transition countries, Basingstoke: Palgrave Macmillan, 69-101

Im Fokus

Cover: Discussion Paper 13/2013

Industrial policy in Egypt 2004–2011

Loewe, Markus (2013)
(Discussion Paper 13/2013)

In den Medien

Bonn feiert Jahrespartnerschaft mit der EADI
General-Anzeiger
24.02.2014