Kooperation mit Ankerländern: Erfahrungen und Perspektiven

Projektteam:
Andreas Stamm
Peter Wolff

Zeitrahmen:
2005 - 2006 / Abgeschlossen

Projektbeschreibung

Ankerländer – die führenden regionalen Wirtschaftsmächte – sind aufgrund ihres wirtschaftlichen Gewichts, ihres politischen Einflusses und ihrer zunehmenden Entschlossenheit zur Mitwirkung an internationalen Prozessen unverzichtbare Partner für die Lösung globaler strukturpolitischer Fragen. Das Forschungsprogramm untersucht Möglichkeiten, die entwicklungspolitische Zusammenarbeit mit Ankerländern zu einer strategischen Partnerschaft weiterzuentwickeln und die verschiedenen Kooperationsinstrumente – auch anderer Politikfelder – in einen gemeinsamen inhaltlichen Korridor zu stellen. Diesem Ziel dienen die Analyse der Kooperationsportfolien des BMZ und anderer Institutionen, vertiefende Studien über die globale Rolle ausgewählter Ankerländer (Brasilien, China, Indien, Mexiko und Südafrika) und thematische Querschnittsanalysen zu effektiven ressortübergreifenden Kooperationsformen in den Themenfeldern (Pro-Poor Growth, Umwelt, Good Governance).

Publikationen

Aktuelle Publikationen

Dealing with interlinkages: a focused approach for implementing the SDGs and overcoming the COVID-19 crisis

Scholz, Imme / Adolf Kloke-Lesch / Robert Lepenies / Alex Goday-Faúndez / Felix Moronta Barrios / Anet Režek Jambrak / Armand Ketcha Malan Kablan / Tolu Oni / Moritz Riede / Yoko Shimpuku / Teresa Stoepler
Externe Publikationen, 01.10.2020

AU-EU partnership to promote sustainable energy transitions

Högl, Maximilian / Gabriela Iacobuta
Externe Publikationen, 01.10.2020