Querschnittsvorhaben

Komplementär zu den Fragen, die in den vier Programmen bearbeitet werden, fokussiert das Institut auf drei Themen, die erstens an der Schnittfläche zwischen ihnen liegen, zweitens besonders wichtig für gelingende Transformationsprozesse sind und deren Bearbeitung drittens fachliche und methodische Innovationen erfordert. In dem Vorhaben „Transformation zur Nachhaltigkeit“ werden wir unser Wissen zu Strukturwandel in Entwicklungs-/Schwellenländerökonomien besser mit Theorien einer sozial-ökologischen Nachhaltigkeitstransformation und Konzepten sozialen Wandels verbinden. In dem Vorhaben „Soziale Fliehkräfte und Kohäsion“ wird das DIE einen internationalen Such- und Lernprozess anstoßen, um die existierenden, aber fragmentierten Wissensbestände zu zentralen Dimensionen sozialer Kohäsion und zu gegenläufigen Faktoren zusammenzuführen. Dieser Suchprozess wird mit dem Forschungsprogramm „The World in 2050“ vernetzt. In dem Vorhaben „Afrika 4.0” wird die afrikabezogene Forschung am DIE über alle vier Programme hinweg disziplinübergreifend zusammengeführt und auf spezifische Fragen fokussiert. Darüber hinaus wird die Forschungskooperation mit afrikanischen Think Tanks systematisch ausgebaut; dabei spielt die vom DIE mitbegründete T20 Africa Standing Group eine zentrale Rolle.

Afrika 4.0

Safe space for societies

Transformation zur Nachhaltigkeit