African-German Leadership Academy

Die BMZ African-German Leadership Academy für afrikanische Führungskräfte ist ein innovatives Fortbildungs- und Dialogprogramm für Nachwuchsführungskräfte aus den Reformpartnerländern Äthiopien, Côte d’Ivoire, Ghana, Marokko, Senegal, Tunesien und Togo. Das Programm zielt darauf ab, Führungsqualitäten zu stärken und die gemeinsame Schaffung von Wissen und Peer-Learning zu nachhaltiger Entwicklung im Einklang mit den Zielen der afrikanischen Agenda 2063 und der Agenda 2030 zu ermöglichen. Das Programm wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) finanziert und vom Deutschen Institut für Entwicklungspolitik organisiert und durchgeführt.

 

Im Rahmen des Trainings- und Dialogprogrammes werden 25 Teilnehmende aus Regierungsinstitutionen, Think Tanks und Forschungseinrichtungen, der Zivilgesellschaft und dem Privatsektor ihre Erfahrungen und ihr Fachwissen im Bereich der nachhaltigen Entwicklung zusammenbringen. Die Teilnahme an dem Programm ermöglicht außerdem die Vernetzung mit deutschen und europäischen Akteur*innen aus verschiedenen Sektoren und mit Vertreter*innen afrikanischer Institutionen.

 

Weitere Informationen zu der Bewerbung finden Sie unter dem Abschnitt „Bewerbungskriterien und Bewerbungsfrist“.

Format und Inhalte

African-German Leadership Academy 2022

Bewerbungsvoraussetzungen

Bewerbungsprozess

Pilot African-German Leadership Academy 2021

Team

Veranstaltungen