African-German Leadership Academy

Die BMZ African-German Leadership Academy ist ein innovatives Trainings- und Dialogprogramm, das junge Fachkräfte aus Deutschland und seinen Reformpartnerländern Côte d'Ivoire, Äthiopien, Ghana, Marokko, Senegal, Tunesien sowie Togo zusammenbringt.

 

Angelehnt an die Agenda 2063 und Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung, möchte das Programm zwischen den beteiligten Partnern eine Plattform für die Entwicklung von Führungskompetenzen sein, das gemeinsam Wissen schaffen und Peer Learning ermöglichen. Das Programm wird von dem Deutschen Institut für Entwicklungspolitik (DIE) organisiert und veranstaltet und vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert.

 

Während des Programms bringen die Teilnehmer*innen, 26 Young Professionals aus Regierungsinstitutionen, Think Tanks und Forschungseinrichtungen, der Zivilgesellschaft und dem Privatsektor, ihre Erfahrungen und ihr Fachwissen im Bereich nachhaltige Entwicklung zusammen. Das Programm ermöglicht auch Networking-Möglichkeiten mit deutschen und europäischen Interessengruppen aus verschiedenen Sektoren sowie mit Vertretern afrikanischer Institutionen.

 

Pandemie-bedingt fand die Academy 2021 digital als verkürztes Pilotprojekt zwischen dem 26. April und dem 7. Mai statt. Eine längere dreimonatige Version der BMZ African-German Leadership Academy in Deutschland ist ab 2022 vorgesehen.