Call for Applications: FFVT Fellowship programme

Das Projekt Flucht- und Flüchtlingsforschung: Vernetzung und Transfer (FFVT) startet jetzt sein Fellowship-Programm. FFVT-Fellowships werden an (erfahrene und weniger erfahrene) Forscher*innen aus dem Ausland oder mit Flüchtlingshintergrund vergeben, die auf dem Gebiet der Flucht- und Flüchtlingsforschung arbeiten, um Gastaufenthalte bei einem der Kooperationspartner des FFVT zu ermöglichen. Die aktuelle Ausschreibung bietet Fellowship-Aufenthalte zwischen zwei und sechs Monaten im Zeitraum vom 01. Oktober 2021 bis zum 31. Dezember 2022 an. Die Ausschreibung sowie weitere Informationen zum Fellowship-Programm finden Sie hier.

 

FFVT zielt auf die Stärkung einer interdisziplinären Flucht- und Flüchtlingsforschung in Deutschland und weltweit ab. Die FFVT-Partnerinstitute sind das Bonn International Center for Conversion (BICC), das Centre for Human Rights Erlangen Nürnberg (CHREN, Universität Erlangen Nürnberg), das Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS, Universität Osnabrück) und das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE). Die Hauptaufgabe des DIE im Verbundprojekt besteht darin, die in Deutschland betriebene Flucht- und Flüchtlingsforschung mit Forschung zu Entwicklungspolitik zu verknüpfen. Das DIE übernimmt wichtige Aufgaben im Bereich der Internationalisierung mit dem Ziel, langfristige Partnerschaften mit strategisch relevanten Institutionen aufzubauen. Darüber hinaus trägt das DIE aktiv zum Dialog zwischen der deutschen Flucht- und Flüchtlingsforschung sowie politischen Entscheidungsträger*innen bei.

 

Die projekteigene Homepage finden Sie hier.