Lange ein Tabuthema

Rippin, Nicole
Externe Publikationen (2014)

in: Frankfurter Rundschau 24. Oktober 2014, 15

Der Ruf nach Verteilungsgerechtigkeit wird immer lauter. Organisationen wie die Hilfsorganisation Oxfam machen mit der Tatsache Schlagzeilen, dass die 85 reichsten Menschen der Welt so viel besitzen wie die ärmsten 3,5 Milliarden. Das darf die Entwicklungspolitik nicht ignorieren. Trotzdem verwenden die Vereinten Nationen einen Armutsindex, der Ungleichheit nicht erfasst. Dabei würde eine geringe Veränderung der Berechnung von Armut ausreichen, um den Ärmsten der Armen wirksam zu helfen.

Über die Autorin

Rippin, Nicole

Ökonomin

Rippin

Weitere Expert*innen zu diesem Thema

Brüntrup, Michael

Agrarökonomie 

Burchi, Francesco

Entwicklungsökonomie 

Götze, Jacqueline

Politikwissenschaftlerin 

Hägele, Ramona

Politikwissenschaftlerin 

Iacobuta, Gabriela

Umweltwissenschaftlerin 

Kloke-Lesch, Adolf

Stadt- und Regionalplaner 

Koch, Svea

Sozialwissenschaft 

Laudage, Sabine

Ökonomie 

Malerba, Daniele

Ökonomie 

Mathis, Okka Lou

Politikwissenschaftlerin 

Mehl, Regine

Politikwissenschaft 

Negre, Mario

Ökonom 

Scholz, Imme

Soziologin 

Schwachula, Anna

Soziologie 

Srigiri, Srinivasa Reddy

Agrarökonom 

Sturm, Janina

Ökonomin und Politikwissenschaftlerin 

Vogel, Johanna

Kulturwirtschaft 

Wehrmann, Dorothea

Soziologie 

Weinlich, Silke

Politikwissenschaft