COP23: Klimapolitik und nachhaltige Entwicklung im Fokus

Veranstaltungsart
Side Events und Konferenzen

Ort/Datum
Bonn, 04.11.2017 bis 17.11.2017

Veranstalter
Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE) und Partner


Vom 6. November bis 17. November fand die UN Klimakonferenz (23. Conference of the Parties, COP23) unter der Präsidentschaft Fidschis in Bonn statt. Bei der COP23 ging es darum, wie ernst die Weltgemeinschaft ihre 2015 in Paris verabredeten und 2016 in Marrakesch präzisierten klimapolitischen Verpflichtungen tatsächlich nimmt. Es wurde die Grundlagen eines verbindlichen Regelwerks zur eigentlich Umsetzung des Pariser Abkommens „das Pariser Regelbuch“ geschaffen.

Aber nicht allein der Klimaschutz stand im Fokus. „Gerade vor dem Hintergrund der Präsidentschaft Fidschis, eines vom Klimawandel besonders betroffenen Inselstaats, muss der Zusammenhang von Klimaschutz und nachhaltiger Entwicklung sowie gemeinsame transformative Anstrengungen thematisiert werden“, so Dirk Messner, Direktor des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik (DIE). „Das Pariser Klimaabkommen und die Agenda 2030 können nur gemeinsam erreicht werden, denn sie bedingen sich wechselseitig.“

Das DIE setzte daher in zahlreichen interdisziplinären Veranstaltungen in Bonn vor und während der COP23 starke Akzente auf die Verbindungen beider Agenden und bot Dialogplattformen für Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Politik aus dem globalen Norden und Süden.

Raum und Inspiration für vielfältigen Dialog vom DIE

Bereits am Wochenende vor dem Start der Klima-Verhandlungen begrüßen das DIE und das International Institute for Applied Systems Analysis (IIASA) hochrangige Gäste aus der internationalen, nationalen und lokalen Politik, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Forschung sowie Medien und Akteure aus dem Kunstbereich zur internationalen Konferenz „Climate Action and Human Wellbeing at a Crossroads: Historical Transformation or Backlash?”.  (Konferenz vom 4 bis zum 5.11.2017, mehr Infos: www.crossroadsbonn.org)


Zudem schaffte das DIE mit der „Interconnections Zone“ einen transdisziplinären Raum für Dialog, Diskussion und gegenseitigen Austausch während der COP23.  Mit einem thematischen Fokus auf die Synergien zwischen dem Pariser Klimaabkommen und der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung fanden in den Räumlichkeiten des DIE mehr als 40 Veranstaltungen von Partnerorganisationen, staatlichen und nichtstaatlichen Akteuren statt. (Interconnections Zone vom 6 bis zum 17.11.2017, mehr Infos unter: www.die-gdi.de/interconnections-zone)

Das DIE war insbesondere im Rahmen des vom BMZ-finanzierten Projekts „Klimalog – Forschung und Dialog für eine klimagerechte Transformation“ an zahlreichen weiteren Events und Formaten auch in der Bonn Zone beteiligt:

  • 06.11.2017
    Side Event “Catalysing Climate Action, Realizing the SDGs: Science, Interconnections & Implementation”
    von DIE und DFG, ACTS, IAI
    Ort: Bonn Zone
    Agenda zum Download

  • 08.11.2017
    German Science Hour „Communicating and Climate Science"

    Ort: Deutscher Pavillon, Bonn Zone
    Agenda zum Download

  • 10.11.2017
    Side Event “The 2030 Agenda and the Paris Agreement: towards a new and coherent development paradigm at national and international level”

    von DIE, BMZ, GIZ, SEI und WRI
    Ort: Deutscher Pavilion, Bonn Zone
    Agenda zum Download

  • 11.11.-12.11.2017
    Konferenz Development & Climate Days

    DIE als Co-host Partner gemeinsam mit IIED, RCCC u.v.a.
    Ort: Kameha Grand Hotel, Bonn
    Mehr Infos unter: www.die-gdi.de/veranstaltungen/development-and-climate-days/

  • 12.11.2017
    Eventreihe
    “Towards a Low Carbon, Green Energy Future
    DIE als Partner der Botschaft der Republik Korea, UN Volunteers, IRENA, UNCCD, EnergieAgentur.NRW, ICLEI, EUROSOLAR, UNEP Climate Action, WWEA, Germanwatch, endev, MicroEnergy International
    Ort: Hotel Koenigshof, Adenauerallee 9, Bonn

  • 13.11.2017
    Side Event “The role of decision support tools for public-private climate risk insurance solutions”
    von DIE, Munich Climate Insurance Initiative (MCII), Oasis LMF, PIK, H2020 Insurance Team
    Ort: EU-Pavilion, Bonn Zone
    Agenda zum Download

  • 13.11.20170
    Konferenz “Low-Emissions Solutions”
    Ort: GOP Theatre, Karl-Carstens-Straße 1, Bonn
    von WBCSD, SDSN, ICLEI

  • 13. – 17.11.2017
    Schulprogramm gemeinsam mit Engagement Global
    Ort: Climate Planet, Bonn Zone

  • 15.11.2017
    JRF vor Ort:
    Potentials of Renewable Energies for Sustainable Development
    Ort: Interconnections Zone
    Mehr Infos unter: www.die-gdi.de/veranstaltungen/potentials-of-renewable-energies-for-sustainable-development/

  • 16.11.2017
    Side Event “
    Clean Energy Transition for Sustainable Development”
    von IEA and DIE
    Ort: Interconnections Zone
    Download Agenda

  • 17.11.2017
    Side-Event “Human migration in an era of climate change”
    von DIE und Brot für die Welt und ICSC (Philippines)
    Ort: Deutscher Pavillon, Bonn Zone
    Agenda zum Download

  • 17.11.2017
    Side Event “SDGs – NDC Connections - Interconnections between climate change, Agenda 2030 and national development priorities - Future directions for the SIDS”
    Ort: Nordic Pavillon, Bonn Zone
    Agenda zum Download

  • 17.11.2017
    The People’s Agenda:  A Human Rights Based Approach to Climate Action
    von CIVICUS, Action for Sustainable Development, PIANGO
    Ort: Fiji Pavilion, Bonn Zone, COP23


Veranstaltungsinformation

Datum
04.11.2017 bis 17.11.2017

Im Fokus

COP23: Nicht befriedigend, aber ausreichend
Bauer, Steffen (2017)
Die aktuelle Kolumne vom 23.11.2017

Videos: DIE während der COP23

Flickr Album der Bonn Zone

Das DIE in der Bonn Zone/COP23: Impressionen

Review Interconnections Zone

Interconnections Zone during COP23
vom 06.-17.11.2017

Klimalog Projekt Video

Klimalog: research and dialogue for a climate-smart transformation