Die G20 und Afrika: wir brauchen einen Paradigmenwechsel

Leininger, Julia / Christine Hackenesch
Externe Publikationen (2017)

in: Diplomatisches Magazin (forthcoming)

Die Autorinnen analysieren die Möglichkeiten und Grenzen der Kooperation zwischen G20 und afrikanischen Staaten. Erwartungsmanagement, Partnerorientierung und eine Institutionalisierung von Kooperationsmechenismen sind die drei wichtigsten Voraussetzungen für eine erfolgreiche zukünftige Zusammenarbeit zwischen Staaten der G20 und Afrikas.

Über die Autor*innen

Hackenesch, Christine

Politikwissenschaft

Hackenesch

Leininger, Julia

Politikwissenschaftlerin

Leininger

Weitere Expert*innen zu diesem Thema

Baumann, Max-Otto

Politikwissenschaft 

Bergmann, Julian

Politikwissenschaft 

Burni, Aline

Politikwissenschaft 

Erforth, Benedikt

Politikwissenschaft 

Friesen, Ina

Politikwissenschaft 

Götze, Jacqueline

Politikwissenschaftlerin 

Hägele, Ramona

Politikwissenschaftlerin 

Högl, Maximilian

Politikwissenschaft 

Iacobuta, Gabriela

Umweltwissenschaftlerin 

Janus, Heiner

Politikwissenschaft 

Keijzer, Niels

Sozialwissenschaft 

Kloke-Lesch, Adolf

Stadt- und Regionalplaner 

Koch, Svea

Sozialwissenschaft 

Laudage, Sabine

Ökonomie 

Marschall, Paul

Ökonomie 

Mathis, Okka Lou

Politikwissenschaftlerin 

Mehl, Regine

Politikwissenschaft 

Oehler, Hannes

Ökonomie 

Olekseyuk, Zoryana

Ökonomin 

Scholz, Imme

Soziologin 

Schwachula, Anna

Soziologie 

Srigiri, Srinivasa Reddy

Agrarökonom 

Sturm, Janina

Ökonomin und Politikwissenschaftlerin 

Vogel, Johanna

Kulturwirtschaft 

Wehrmann, Dorothea

Soziologie 

Weinlich, Silke

Politikwissenschaft